Obermarkersdorf Luftaufnahme.jpg

Obermarkersdorf

Retzer Land

Weinviertel

Unser Heimatort Obermarkersdorf

Die meisten von uns bewirtschafteten Weingärten liegen im Ort Obermarkersdorf.  Er gehört zur Stadtgemeinde Schrattenthal, die wiederrum als eine der 6 Gemeinden die Kleinregion Retzer Land bilden. Die besten Weißweinlagen wie Triftberg und Sündlasberg liegen direkt am Südosthang des Manhartsberges - die natürliche Grenze zwischen dem Wald- und Weinviertel.  Obermarkersdorf ist ein uralter Weinbauort mit großer Tradition - der Ort wurde im Jahr 1171 (!) im Rentenbuch der Zisterzienserabtei Zwettl in Zusammenhang mit einer Schenkung eines Weingartens zu Marquartsdorf erstmal urkundlich erwähnt. Die Winzer des Ortes bewirtschaften 260 ha Weinbaufläche.

Windmühle.jpg
herbst-0111-zellerndorf.jpg

Klimatisch ist Obermarkersdorf durch die Nähe zum Waldviertel ziemlich kühl, vor allem im Vergleich zu den umliegenden Weinbaugemeinden. Die kühlen Fallwinde vom Manhartsberg sorgen speziell in den Monaten vor der Ernte für große Schwankungen zwischen den Tag- und Nachttemperaturen. Dadurch entstehen in diesem Zusammenspiel die vielschichtigen Aromen in den Trauben. Dies ist in den Weinen als kühle Frucht mit teilweisen exotischen Anklängen spürbar.

 

Geologisch gehört der Manhartsberg zur Böhmische Masse. Als Sammelbezeichnung für deren kristalline Gesteine wie Granit, Gneis und Schiefer hat sich umgangssprachlich der Begriff „Urgestein“ eingebürgert.  Man sieht den 600 Millionen Jahre alten Granit, da und dort durch die Verwitterung in bizarren Kuppen aus der Landschaft ragen.

© 2020 by Weingut Studeny

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
01_NORDWEIN_RGB_200mm_300dpi_edited.png